Foto: Gerald von Foris

Münchner Lach- und Schießgesellschaft

Aufgestaut

Januar 23

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18
20:00 Uhr Tickets
19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Düsseldorf-Premiere Wir freuen uns ganz besonders, dass das neue Ensemble der Müchner Lach- und Schieß sich auf die Reise nach Düsseldorf begibt. Denn nun sitzen sie schon seit Tagen in diesem Bus. In diesem Stau. Im Niemandsland. Ohne Netz. Es geht nicht vor und nicht zruück. rückwärts. Sind das Wölfe, die da heulen? Die Businsasse, ein kunterbunter Haufen unterschiedlichster Desperados, suchen verzweifelt nach einem Ausweg. Und die Decke der Zivilisation wird immer dünner. Denn alles, was sich aufstaut, bricht sich irgendwann Bahn.

Trotz der Einschränkungen der Corona-Pandemie haben sich Christl Sittenauer, Frank Klötgen und Sebastian Fritz schnell den Ruf erspielt, mit ihrem Stück “Aufgestaut” in die Fußstapfen des legendären Originalensembles zu treten. Die Parabel der Busgesellschaft im Stau, in der jede/r über jede/n herfällt, verdeutlicht pointiert die Fronten zwischen den Generationen, den Besitzständen und Geschlechtern. Hierbei wird ein umfassendes stilistisches Repertoire dargeboten – von klassischen Theaterszenen übers Stand-Up-Solo, von Gassenhauern bis Slam Poetry.